Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
Geschichten

Live dabei: Zett Miss Südtirol Wahl 2015

By Evelyn - 13.10.2014
 
Spieglein Spieglein an der Wand ... Wer ist die Schönste im ganzen Land? Am Wochenende lief die Zett Miss Südtirol Wahl 2015 im Kurhaus von Meran über die Bühne. Da der Quellenhof die alljährliche Kür der Schönsten im ganzen Land als Sponsor und Partner unterstützt, waren wir live im festlichen Kursaal mit dabei.
Janine Kunze, deutsche Schauspielerin und Moderatorin, begleitete das Publikum mit viel Witz und Charme durch den Abend. Die 15 bildhübschen Miss-Anwärterinnen legten einen gekonnten Auftritt hin und zeigten sich in hübschen Outfits, modischen Dirndl und traumhafter Abendmode. Gelungene Showeinlagen von Markus "Doggi" Dorfmann, den zugeschalteten Kabarettisten Lukas Lobis und Thomas Hochkofler ("Wöchenschau"-Moderatoren) und der Dance Industry machten den Abend zu einer hochkarätigen Veranstaltung.

Die charismatische Kandidatin Valentina Campanella aus Lana (21) wurde von der neunköpfigen Jury zur Miss Südtirol 2015 gekürt. Sie hatte gleich einen großen Fan-Club mitgebracht, der sie aus dem oberen Bereich immer wieder lautstark unterstützte. Auf Platz 2 und 3 landen Sabrina Delazer und Sophie Oberkalmsteiner. Altlandeshauptmann Luis Durnwalder beglückwünschte die neue Miss gleich herzlich, ebenso wie die alte Miss Renate Oberleiter, Zett-Chefredakteur Klaus Innerhofer und natürlich Moderatorin Janine Kunze. Janine Kunze logiert zur Zeit mit ihrem Ehemann und den 3 gemeinsamen Kindern bei uns im Sport & Wellness Resort Quellenhof.
Wir freuen uns schon, die Zett Miss Südtirol Valentina Campanella bald bei uns im Sport & Wellness Resort Quellenhof begrüßen zu dürfen!
 
Evelyn
Marketing Leiterin
 
Weitere Artikel die Sie interessieren könnten